Rund 13 Mio. DM wurden auf Pellworm im Jahr 1997 für regenerative Energien investiert. Weitere 11 Mio. DM sind nötig, um grundlegende Investitionen in den Bereichen Biomasse, Solarthermie, Photovoltaik und Biogas zu tätigen.

 

Diese Webseite stellt den Stand des Energiekonzepts im Jahr 2000 dar Inzwischen sind wir deutlich weiter. Pellworm ist heute eine CO2 - Senke.

Eine aktualisierte Darstellung folgt in Kürze.

Besuchen Sie auch unsere Seite

www.watt-und-mehr-pellworm.de

 




ERSTE KOSTENSCHÄTZUNG

Das Ziel, die Insel Pellworm autark mit erneuerbaren Energien zu versorgen, ist nur durch hohe Investitionen zu erreichen.

Kosten entstehen einerseits durch die Errichtung von Blockheizkraftwerken und solarthermischen Anlagen (siehe Tabelle). Andererseits gilt es, die Energieleitstelle zu finanzieren. Schwer abzuschätzen sind die Investitionen für die privaten Haushalte und gewerblichen Betriebe.

 

 

Eine genaue Aufschlüsselung aller Kosten, die bei der Umsetzung des lokalen Entwicklungsplanes (des Energiekonzepts) anfallen, ist der entsprechenden Studie zu entnehmen.

 
 
 

Konzept, Gestaltung und Programmierung: Medienbüro Barke & Partner, Köln. info@barke-und-partner.de